Drucken

TC Poing begrüßt sein dreihundertstes Mitglied

Der Tennisclub TC Rot-Weiß Poing hat es geschafft, den langjährigen Abwärtstrend der Mitgliederzahlen zu stoppen. Von knapp 400 Mitgliedern gingen die Mitgliederzahlen über 10 Jahre kontinuierlich auf 264 Ende 2013 zurück. Anfang Juni wurde mit 36 neuen Mitgliedern seit Anfang 2014 nach 5 Jahren wieder die 300-er Marke erreicht. Jochen Bunzel, 1. Vorsitzender des TC Poing, begrüßte das neue Mitglied, Susanne May, mit einem Blumenstrauß (s. Bild).

              

Insbesondere das neu eingeführte Training für alle Nichtmannschaftsspieler jeden Donnerstag ist ein voller Erfolg. Nach anfangs viel Überzeugungsarbeit von Daniela Mattis (Jugendwartin) und Jochen Bunzel (1. Vorsitzender) waren die Gruppen zum Saisonstart voll, und es mussten zwei weitere Gruppen am Sonntagnachmittag eingerichtet werden. Und das Erfreuliche für unseren Club ist, dass 22 Erwachsene und 14 Kinder dem Verein neu beigetreten sind. Darunter sind auch Eltern von Kindern, die bereits im Club sind. Trainieren, frei spielen mit den Trainingspartner, einen Plausch / Ratsch auf unseren schönen Terrasse bei Kaffee und Kuchen halten, d.h. einen entspannten Nachmittag / Feierabend auf der Tennisanlage verbringen. Eine spontane Äußerung beschreibt den Eindruck der Meisten: "Das ist ja wie Urlaub".

Jungendliche erfolgreich bei LK-Turnier

Zum Plieninger Jugendcup vom 21.-22. Juni hatten sich 9 Poinger Jugendliche angemeldet. Bei solchen Turnieren hängt das Weiterkommen oft auch mit dem Losglück zusammen. Victor Bravo (U12) verlor gleich in der ersten Runde gegen den Drittplazierten, konnte aber die Nebenrunde gewinnen. In der Hauptrunde U14 wurde Carlo Kneissl Dritter und Anton Hogl im Endspiel Zweiter. Patrick Eggert traf in der Hauptrunde leider gleich auf den späteren Sieger, war aber in der nebenrunde erfolgreich. Die Nebenrunde U14 gewann Robert Mattis gegen Patrick Eggert. Leon Pelz wurde Dritter und Marian Riedel Vierter. Glückwunsch und viel Erfolg für die nächsten Spiele.

                

Nachholspiel Damen

Unsere Damen hatten in Bruckmühl-Feldkirchen ein Nachholspiel. Gegen die spielstarken Bruckmühler Damen war es sehr schwer und sie verloren 17:4. Nur zwei Einzel konnten von Yvonne Bartsch und Susanne Hofmann gewonnen werden. Das Einserdoppel mit Julia Müller und Yvonne Bartsch ging nur knapp im Match-Tie-Break verloren. Sie schließen somit die Tabelle mit einem vierten Platz.