TC Rot-Weiß Poing

Sommerfest 2018: Voller Erfolg

Details

Am Samstag, den 21. Juli 2018 fand wieder das Sommerfest des TC Rot-Weiß Poing auf unserer Anlage statt. Dieses Jahr fiel das Fest mit einem kleinen Jubiläum, dem 45-jährigem Bestehen des Vereins, zusammen. Wie in den letzten Jahren und aufgrund der guten Erfahrungen wurde ein Zelt auf der Terrasse aufgebaut. Für die sehr ansprechende Dekoration sorgten Gabriele Spooren-Bunzel und Heike Koblizek.

    

 Zum Fest hatten sich über 80 Mitglieder angemeldet. Der Wettergott blieb uns bis auf Schauern am späten Abend wohl gesonnen. Zur Begrüßung gab es Prosecco, pur oder mit Orangensaft, und Oliven. Unser Vorsitzender Jochen Bunzel begrüßte die Gäste.

     

  Begrüßung durch Jochen Bunzel...                                                                                                  Sabrina und Lea sorgten für Prosecco und Drinks...

Im Zuge der Ansprache wurden die erfolgreichen Jugendmannschaften U18 und U14, die ungeschlagen in die Bezirksklasse 2 aufsteigen, besonders geehrt. Als weiteren Ansporn gab es einen Gutschein für das ATP Challenger Tennisturnier in Ismaning. Auch die Regionalliga-Mannschaft der Damen 60, die mit dem dritten Tabellenplatz die beste Plazierung in der höchsten Amateurklasse erreichten, wurden in diesem Rahmen geehrt.  

         

    Die Meister und Aufsteiger U14 und U18                                                                                                     Gemüsepfanne à la Forchhammer

Anschließend gab er das reichhaltige sommerliche Buffet der Wirtsleute Forchhammer frei, das allseits sehr gelobt wurde. Auch dieses Jahr konnten die Gäste umfangreiche Getränkespenden genießen. Besondere Getränkewünsche (Cocktails) wurden von Lea Bunzel und Sabrina Gegg perfekt gemixt.

  

    volle Tanzfläche mit dem Duo der Band "SAUGUAD"

Zur musikalischen Unterhaltung spielte das Duo Martina und Bernhard von der Gruppe SAUGUAD. Anfangs eher ruhig, steigerte sich im Laufe des Abends die Stimmung fast bis ins Ausgelassene. Zu Serien von Oldies und Gassenhauern war fast kein Platz mehr auf der Tanzfläche zu finden. Erst nach Mitternacht packte das Duo nach viel Beifall ihre Instrumente ein.
 

   
© ALLROUNDER