Dieses Jahr fanden die Jugendmeisterschaften erst nach den Ferien, am Samstag, den 15. September, statt. Direkt nach der Verbandsrunde, wie im letzten Jahr, war das Interesse unserer Kids zu gering.

      

       Interessante Matches sorgten für eine volle Terrasse...

Bei gutem Tenniswetter konnten die Meisterschaften in den Altersklassen U14-U16, U12 und Midcourt ausgetragen werden.

Jugendwart Oliver Dieterle ließ die Teilnehmer in Gruppen spielen, so dass jeder Teilnehmer mindestens 2-3 Matches hatte. Die Kids waren mit Begeisterung und großem Kampfgeist bei der Sache. So entwickelten sich spannende Spiele. Auch wenn es Enttäuschungen gab, waren es sehr faire Spiele.

             

In der Midcourt-Gruppe U10 (unter 10 Jahre) gewann nach Gruppenspielen und Halbfinale Noah Sundhaus vor Moritz Heselich und Benedict Astner.

  

In der Altersklasse U12 setzte sich Louis Heselich, vor Tichon Repp und Robin Jacobs durch.

Die Meisterschaft bei den Knaben U14-U16 holte sich Markus Birkenzeller. Zweiter wurde Cinio Kappus, Dritter Lukas Kunkel.

         

Der Vorstand gratuliert Allen zum Erfolg.

 

Tenniscamp für Tennisclub-Kids

Auf der Anlage des TC Poing wurde auch dieses Jahr Ferientennis angeboten.  Dzenan Schweigler organisierte für die Club-Kids ein Tenniscamp, das in der ersten Ferienwoche an drei Tagen von 10-15 Uhr stattfand.

       

Hierzu hatten sich 20 Kinder angemeldet. Dzenan wurde von Laura von Winterfeld und Dennis Hampl unterstützt. Natürlich wurde an der Verbesserung des Tennisspiels gearbeitet, aber der Spaß sollte im Vordergrund stehen. Schließlich hatten ja gerade die Ferien begonnen. Wegen der Hitze wurden öfter Trinkpausen eingelegt. Mittags gab es natürlich eine Brotzeit, wobei Pizza besonders beliebt war.

 

Ferientennis für Kinder der Gemeinde Poing

In der zweiten Ferienwoche hatte unser Tennisclub in Zusammenarbeit mit der Gemeinde wieder Ferientennis für Poinger Kinder angeboten. Hierbei kommen viele Kinder zum ersten Mal mit dem Tennissport in Kontakt. Dieses Jahr fand das Angebot so großes Interesse, dass unser Trainer sogar Kinder ablehnen mußte. Es nahmen 40 Kids teil. Dzenan Schweigler und seine Assistenten, Laura von Winterfeld, Sabrina Gegg, Victor Bravo sowie Maurice Rex, zeigten viel Geduld mit den vielen Anfängern. Trainiert wurde an vier Tagen von 9:30 bis 12:00.

            

Am letzten Tag erhielten die Teilnehmer ein Gruppenfoto und Infomaterial unseres Tennisclubs.   

Am letzten Wochenende vom 27.-29. Juli fanden die Vereinsmeisterschaften der Herren bei sommerlichen Temperaturen statt. Der Vereinsmeister der Herren wurde dieses Jahr zum ersten Mal wieder an einem Wochenende ausgespielt. Hierzu ließ unser Sportwart Gerhard Koblizek die Teilnehmer nach dem Doppel- K.o.- Turniersystem spielen, das den Spielern mehr Matches (mind. zwei) erlaubt. Der Gewinner des Verlierer-Tableaus kann danach noch Turniersieger werden.

 

          

 

Angemeldet hatten sich 16 Vereinsmitglieder. Erfreulich war auch, dass sich die Spieler der Junioren angemeldet hatten. Die erste Runde wurde am Freitagnachmittag ausgetragen. Die zweite und dritte Runde wurde am Samstag gespielt.

 

Die Halbfinale im Haupt-Tableau gewannen Martin Hermann gegen Oliver Dieterle und Dennis Hampl gegen Gerhard Koblizek. Im ersten Finale der Hauptrunde setzte sich dann Dennis Hampl in zwei Sätzen gegen den Vorjahresgewinner Martin Hermann durch. Das Verliererfinale gewann anschließend Gerhard Koblizek gegen Martin Ortmaier und spielte daraufhin das erste Finale gegen den Verlierer der Hauptrunde Martin Hermann. Gerhard gab im zweiten Satz verletzungsbedingt auf und wurde Dritter.

 

                    

          v.l.:  Dennis Hampl                                                                                             Martin Hermann

 

So kam es zum entscheidenden Finale zwischen Dennis Hampl und Martin Hermann. Auch dieses Finale konnte der 16-jährige Dennis Hampl in einem gutem Spiel in zwei Sätzen für sich entscheiden und wurde Vereinsmeister des TV Rot-Weiß Poing 2018. Herzlichen Glückwunsch.

 

              

 

            v.l.: Martin Hermann, Dennis Hampl, Gerhard Koblizek

 

Am Samstag, den 21. Juli 2018 fand wieder das Sommerfest des TC Rot-Weiß Poing auf unserer Anlage statt. Dieses Jahr fiel das Fest mit einem kleinen Jubiläum, dem 45-jährigem Bestehen des Vereins, zusammen. Wie in den letzten Jahren und aufgrund der guten Erfahrungen wurde ein Zelt auf der Terrasse aufgebaut. Für die sehr ansprechende Dekoration sorgten Gabriele Spooren-Bunzel und Heike Koblizek.

    

 Zum Fest hatten sich über 80 Mitglieder angemeldet. Der Wettergott blieb uns bis auf Schauern am späten Abend wohl gesonnen. Zur Begrüßung gab es Prosecco, pur oder mit Orangensaft, und Oliven. Unser Vorsitzender Jochen Bunzel begrüßte die Gäste.

     

  Begrüßung durch Jochen Bunzel...                                                                                                  Sabrina und Lea sorgten für Prosecco und Drinks...

Im Zuge der Ansprache wurden die erfolgreichen Jugendmannschaften U18 und U14, die ungeschlagen in die Bezirksklasse 2 aufsteigen, besonders geehrt. Als weiteren Ansporn gab es einen Gutschein für das ATP Challenger Tennisturnier in Ismaning. Auch die Regionalliga-Mannschaft der Damen 60, die mit dem dritten Tabellenplatz die beste Plazierung in der höchsten Amateurklasse erreichten, wurden in diesem Rahmen geehrt.  

         

    Die Meister und Aufsteiger U14 und U18                                                                                                     Gemüsepfanne à la Forchhammer

Anschließend gab er das reichhaltige sommerliche Buffet der Wirtsleute Forchhammer frei, das allseits sehr gelobt wurde. Auch dieses Jahr konnten die Gäste umfangreiche Getränkespenden genießen. Besondere Getränkewünsche (Cocktails) wurden von Lea Bunzel und Sabrina Gegg perfekt gemixt.

  

    volle Tanzfläche mit dem Duo der Band "SAUGUAD"

Zur musikalischen Unterhaltung spielte das Duo Martina und Bernhard von der Gruppe SAUGUAD. Anfangs eher ruhig, steigerte sich im Laufe des Abends die Stimmung fast bis ins Ausgelassene. Zu Serien von Oldies und Gassenhauern war fast kein Platz mehr auf der Tanzfläche zu finden. Erst nach Mitternacht packte das Duo nach viel Beifall ihre Instrumente ein.
 

An diesem Wochenende fanden die letzten Spiele der Jugend-Mannschaften statt. Junioren U18 und Knaben U14 wurden Meister und steigen auf. Die Bambini wurden Tabellendritter und die Midcourt-Kids Vizemeister.

Jugendliche

14.7.

Junioren

SV Heimstetten

A

4:2

14.7.

Juniorinnen

WB Fideliopark München

H

0:6

14.7.

Knaben 14

WB Fideliopark München

A

6:0

11.7.

Bambini

TC Cosima München

A

5:1

H=Heimspiel,   A=Auswärts

Die Junioren wurden ungeschlagen mit 12:0 Punkten Meister und steigen in die Bezirksklasse 2 auf. Auch im letzten Spiel gaben sich die Junioren keine Blöße. Lenny Beer, Maurice Rex und Niko Hemme gewannen ihre Einzel. Victor Bravo mußte sich seinem starken Gegner, der auch schon bei den Herren mitspielt, geschlagen geben. Den Siegpunkt holten Lenny und Maurice im Doppel. Super Saison! Herzlichen Glückwunsch.

       

       v.l.: Niko Hemme, Victor Bravo, Lenny Beer, Maurice Rex

Die neu gegründete Juniorinnen-Mannschaft tat sich dieses Jahr schwer. Im letzten Spiel verloren Pia Heck, Melina Gegg und Julia Brandenburg trotz engem zweiten Satz ihre Einzel. Dabei bleiben, Mädels, es wird besser!

Auch unsere Knaben 14 wurden ohne Spielverlust Meister und steigen in die Bezirksklasse 2 auf. Elias Zandron, Markus Birkenzeller, Jost Heck und Louis Heselich holten in den Einzeln bereits den Sieg. Hierbei schaffte Elias eine tolle Einzelleistung. Nach 1:5 Rückstand im ersten Satz gewann er ihn noch mit 7:5. Den Zweiten gewann Elias dann glatt mit 6:2. Die Doppel wraen dann nochmal eng. Elias mit Louis und Jost mit Maximilian Grau gewannen ihre Spiele erst im Match Tie-Break. In der Saison 2018 haben auch Lukas Kunkel, David Rose und Phillip Günther zur Meisterschaft beigetragen. Tolle Mannschaftsleistung! Glückwunsch zum Gruppensieg.

   

    v.l.:  Elias Zandron, Louis Heselich, Jost Heck, Maximilian Grau (Markus Birkenzeller fehlt)

Unsere Bambinis eroberten durch einen klaren Sieg noch den dritten Tabellenplatz. Louis Heselich, Lukas Kunkel und Tichon Repp gewannen ihre Einzel. Robin Jacobs mußte sich knapp geschlagen geben. In den Doppeln gewannen Louis mit Lukas klar in zwei Sätzen während Tichon mit Robin knapp im Match Tie-Break gewannen. Schöner Abschluss einer guten Saison.

Die Midcourt-Mannschaft beendete letzte Woche bereits die Saison und wurde noch Vizemeister. Auch hierzu herzlichen Glückwunsch.